Stadt Cres – Kroatien

In einer natürlich geschützten Bucht liegt die schöne historische Stadt Cres. Aufgrund ihrer günstigen Lage ist sie ein beliebtes Ziel für Segler.

cres kroatien, krotische stadt cres, cres kroatien

Die Insel Cres ist voller natürlicher Schönheit. Steile Klippen, dichte Eichen und Kiefernwälder. Zahlreiche Weiden sind das Symbol der Insel. Schafe werden seit Jahrhunderten in Cres gezüchtet, daher ist Wolle aus Cres sehr beliebt. Eine der natürlichen Attraktionen, die Aufmerksamkeit verdienen, ist das ungewöhnliche Naturphänomen – der Vranasee. Der Wasserstand des Sees liegt unter dem Meeresspiegel. Was ihn besonders attraktiv macht. Die Legende besagt, dass es am Fuße des Sees eine Burg gibt.

Cres hat schöne Strände. Besonders den Strand in Kovačine, wo es einen Strand für Hunde gibt. Unter anderem werden alle, die Tiere lieben, aufgrund ihrer tierfreundlichen Lage nach Cres zurückkehren.

Die größte Stadt auf der gleichnamigen Insel ist Cres. In der Antike gab es eine römische Siedlung Res Publica Crepsa. Nach dem Fall des Römischen Reiches fiel die Siedlung unter byzantinische Herrschaft. Im 6. Jahrhundert herrschten die Slawen. Vom 11. bis 18. Jahrhundert war es unter der Herrschaft der Venezianischen Republik. Nach ihrer Herrschaft behielt die Stadt ihre Wehrmauern und Ecktürme. Nach dem Fall der venezianischen Republik übernahmen die Habsburger die Macht.

In der Stadt kann man auf fast jedem Schritt die Überreste frühchristlicher Kirchen und historischer Ruinen sehen. Cres ist von drei Stadttoren umgeben. Sehenswert sind die Stadtuhr, der Arsan-Palast, ein Mietshaus mit Schandfleck, das Franziskanerkloster und die St. Franziskuskirche.

Was ist in Cres sehenswert ?

  • Kirche St. Franziskus – erbaut im 15. Jahrhundert im gotischen Stil. Die Kirche hat viele Veränderungen erfahren. Der heutige “Stil” geht auf das Jahr 1854 zurück. Ab 1520 erweiterte die Adelsfamilie Petrić die Kirche um eine Renaissancekapelle. Im Inneren befindet sich eine Orgel von 1904. Ein hölzernes Kruzifix aus der Wende vom 17. zum 18. Jahrhundert hängt über dem Altar. Im Jahre 1694 wurde der schöne Turm der Kirche in Betrieb genommen.
  • Loggia aus dem 16. Jahrhundert – Sitz der ehemaligen Stadtverwaltung
  • Stadttor aus dem 15. Jahrhundert mit einem Glockenturm

turm cres kroatien